Serviço militar básico – Bundeswehr – Informações sobre o conteúdo – o que está a ser feito durante este período?

Treinamento Esportivo – Treinamento de Endurance – Teste de Fitness – Teste de Fitness Físico (PFT)

Atividades esportivas regulares para melhorar o desempenho e a resistência do soldado.
Muitas vezes inclui corrida e desportos com bola.

Treino com armas de fogo – Treino com armas de fogo – Treino de tiro

O treino habitual com rebarbas de mão, pistola, metralhadora, espingarda. Eu matei um homem

  • granada impulsionada por foguetes
  • rebarbas de mão
  • pistola
  • metralhadora
  • Espingarda G3

ABC defesa – abc treinamento soldado

Visando medidas de proteção contra as armas da NBC. Inclui o conhecido “ABC-ALARME” e a rápida colocação de equipamento de protecção pessoal (soldado de treino abc):

  • poncho
  • Máscara protectora ABC
  • luvas
  • leme

Princípios da vida quotidiana dos soldados

  • Marcha. Serviço formal.
  • Corrigir relatórios.
  • Vestuário – Equipamento pessoal. Por exemplo, vestuário, etiqueta de identificação
  • Ciência Militar Geral / Visita Guiada Interna
  • código de vestimenta
  • Organização Militar
  • Educação política
  • remuneração em numerário e não pecuniária
  • acúmulo de giros
  • construção de camas

Mapa e treinamento da bússola

Para que possas encontrar o teu caminho pelo site. Foi muito, muito interessante para mim, nessa altura, e também adoptei muito na vida civil a forma de explicar algo de forma correcta, clara e concisa às pessoas.

bivaque

Serviço militar fora dos quartéis, muitas vezes em tendas, durante vários dias, combinado com vários exercícios. Estava comigo muito exigente, cansativo, mas olhando para trás bem!

Treino de Strip – Treino como guarda e soldado de segurança – Treino de guardas

Como faço para proteger objetos e pessoas? Como posso controlar? Como faço para patrulhar? Quando posso disparar?

Tipos de movimento no terreno

Como é que me movo no terreno?

Treino de combate – Serviço de combate de todas as tropas – Exercícios de campo

Exercícios militares na área de treinamento local / área de treinamento local.

Formação médica – auto-ajuda e ajuda de camarada – formação como auxiliar no serviço médico

Cuidados com feridos, resgate de veículos, cuidados com feridos.

Preparação para missões no estrangeiro

Este ponto não foi treinado durante o meu serviço militar básico. Tenho uma opinião crítica a este respeito, pois não deve ter lugar antes de os soldados terem decidido partir para o estrangeiro.

marchas

Marcha de orientação, marcha de terreno,…

penhor

Confissão solene para defender a Alemanha, que eu fiz muito bem na época.

teste de recrutamento

Depois de completar a AGA, exame de conhecimento soldado.

Entdecke jetzt, wie du warme Hände und Füße haben wirst! Tipps für warme Hände und Füße!

Eignet sich natürlich auch außerhalb eures Dienstes..

Empfehlenswertes Zubehör für Grundausbildung

Welches Zubehör kann ich empfehlen? Für deine erste Zeit und erste Woche im Wehrdienst benötigst du:

Tipps für die Kampfstiefel

  • Ein Geheimtipp: Seal-Skinz wasserdichte Socken - denn eure normalen Kampfstiefel sind nur aus Leder: nach 24h Einsatz im Biwak oder Gelände bei feuchtem Wetter wirds innen nass, dann gibts Reibung und Blasen. Da ist gleich so ein paar bei Feuchtigkeit zu tragen echt super.. Zu meiner Zeit gab es sowas feines leider noch nicht, aber heute habt ihr die Möglichkeit, eure Füße länger trocken zu halten. Ich nutze diese in normalen Stiefeln und nasse Füße sind Geschichte! Sind etwas teuer, das stimmt, aber halten dicht bei nassem Wetter. Und trockene Füße geben keine Blasen! 1 Nummer Größer kaufen: habt ihr Fußgröße 42-43, dann 43-46 kaufen, etc. Oder einfach einszueins passend zur SCHUHgrösse kaufen.
  • Die besten Socken produziert Falke: FALKE Herren Trekking-Socke TK 2, die genannten Socken zeichnen sich durch gute Passform aus und sind dort verstärkt, wo man sich schnell Blasen holt (Zehen und Ferse). Zieht diese unter eure oliven BW-Socken, dies ist ein weiterer Geheimtipp, Blasen vorzubeugen. Es ist Vorschrift (ZDV), dass ihr immer die BW Socken sichtbar in die Schuhe anziehen müsst - aber es gibt zum Glück keine Vorschrift, die 2 Socken anziehen verbietet :-). Ich empfehle immer 2 Paar Socken in die Stiefel anzuziehen: Schweiss wird aufgesaugt, Blasen vermieden und die Kampfstiefel sitzen besser und scheuern nicht. Denkt auch daran, alle eure Socken nur mit wenig Waschmittel und keinem Weichspüler zu waschen! Jeder Rest von Waschmittel in den Socken weicht zusätzlich eure Fusshaut auf: Blasengefahr (alter Tipp vom Uffz.. - der stimmt).

Alexander berichtet über seine Zeit & Erfahrung beim Heer 2002-2003

  1. Warum hast du dich dafür entschieden Wehrdienst zu leisten? Oder war das damals noch Pflicht als du das gemacht hast?
  2. Was hat es mit der Musterung auf sich, was passiert da konkret?
  3. Wie lange geht der Wehrdienst?
  4. Was lernt man da alles?
  5. Ist man dann permanent im Dienst oder darf man zwischendurch auch nach Hause?
  6. Kann man selbst entscheiden ob man hier in Deutschland stationiert bleibt oder zum Beispiel nach Afghanistan muss?
  7. Wie viel verdient man?
  8. Wie sind die Karrierechancen nach dem Wehrdienst?
  9. Mit welchen Waffen hantiert man alles?
  10. Wie viel Fitnesstraining gibt es? Sollte man da bereits ein Mindestmaß an Fitness mitbringen?
  11. Ist das Essen so schlecht wie es ihm nachgesagt wird?
  12. Was hat dir persönlich Spaß gemacht?