Quando você entra para a Bundeswehr aos 18 anos de idade, é marcado pela família e amigos. As exigências e características para uma vida realizada ainda me eram desconhecidas neste momento, ou não conscientemente. Essa vida consiste em mais do que o mais novo iPhone e festas noturnas no pub mais quente da cidade, só aprendi mais tarde. Eu aprendi a camaradagem e as qualidades associadas, como lealdade, confiabilidade e assertividade na Bundeswehr. Eu também percebi que o pagamento por si só não me faz feliz. Esses insights são úteis para mim e se tornaram uma base importante para a minha vida futura.

Confiança e confiabilidade

A liderança é, naturalmente, uma questão importante para a Bundeswehr. Para que isto funcione, é necessário um juízo sensato em relação a uma questão em aberto que surge. Desta forma, o superior ganha a confiança da equipe e pode então contar plenamente com sua equipe. Esta não é apenas uma marca registada da Bundeswehr, mas também de todas as equipas da economia. Os camaradas podem ter certeza de que podem confiar na confiança e no julgamento de cada indivíduo e estão felizes em retribuir essa confiança.

A camaradagem é, portanto, uma forma muito especial de colegialidade e vai muito além desta forma de coesão. A experiência compartilhada e a realização bem-sucedida de tarefas de soldagem em conjunto. Esta coesão molda as nossas vidas e muitas vezes dura muitos anos após o nosso serviço comum no Um bom líder comunica seus objetivos de forma aberta e clara. Com o sentimento certo para os camaradas e a situação, ele pode reconhecer os problemas antes que eles surjam e até mesmo evitá-los desde o início.

Juntos somos fortes

legenda id=”attachment_574″ align=”alignnone” width=”1024″] Leopardo 2 A7[/caption]

A camaradagem não pode ser imposta de cima ou determinada por lei. Deve vir de dentro da própria equipa. Isto é especialmente fácil se você se dar bem em sua vida privada e compartilhar os mesmos hobbies. Depois de um extenuante dia de trabalho, o relaxamento é a ordem do dia. Toda a gente sabe disso.

Pessoalmente, tenho interesses diferentes. Passar a tarde de domingo com os meus camaradas no sofá com uma nova série de TV é tão apelativo para mim como o tempo passado a praticar desporto. Provedores de streaming como o Netflix e o Amazon Instant Video têm a sorte de ter uma oferta muito ampla. Claro que eu gosto de ler um bom livro ou tentar defender meu registro contra amigos em um jogo de vídeo na PlayStation. Mas mesmo aqui, às vezes menos é mais. Também pode ser um jogo clássico um href=”https://www.pokerstars.eu/de/blog/2018/von-tetris-zu-super-mario-bros-die-top-10-spiele-klassiker-aus-den-80ern-171185.shtml”>dos bons velhos tempos, se eu quiser desligar mentalmente por algumas horas. Mas a maior parte do tempo nós nos dedicamos ao esporte comum. A actividade física não é novidade na Bundeswehr, pelo que sempre estivemos habituados a jogar futebol, basquetebol ou ciclismo. Tal como acontece com todas as outras actividades, é simplesmente mais divertido juntos. Então nós só… Fizemos equipa e demos pontapés. É muito divertido com os nossos camaradas e muitas vezes mal podíamos esperar para jogar a próxima rodada.

As derrotas fazem parte disso, mas quando se trata de derrotar seus próprios camaradas, é meio doloroso. À noite, sempre fizemos uma “revisão” do nosso desempenho no nosso pub favorito. O velho ditado “Juntos somos fortes” já tem sua relevância. Ninguém pode fazer tudo na vida sozinho, amigos e camaradas são um grande e importante apoio. Portanto, é absolutamente necessário manter os contatos sociais e estar presente para o companheiro quando necessário.

resultado final

Em suma, a Bundeswehr foi uma experiência importante para mim. Ganhei novas perspectivas e percebi que a camaradagem é mais do que apenas celebrar juntos. Hoje estou feliz com o que ganhei nos poucos meses que passei com a Bundeswehr para a minha vida futura. Percebi como a comunidade é importante e como a minha contribuição pode ser valiosa.

Entdecke jetzt, wie du warme Hände und Füße haben wirst! Tipps für warme Hände und Füße!

Eignet sich natürlich auch außerhalb eures Dienstes..

Empfehlenswertes Zubehör für Grundausbildung

Welches Zubehör kann ich empfehlen? Für deine erste Zeit und erste Woche im Wehrdienst benötigst du:
  • Xenofit Hirschtalg-Sportcreme* - hilft extremst Blasen vorzubeugen!! Selbst getestet.
  • Compeed Blasenpflaster* - hilft, wenn die Blase einmal da ist.. Und hilft, damit die Blase nicht schlimmer wird, wenn sie da ist.. Diese Pflaster sind super bei großen Blasen.
  • Leukoplast* - damit könnt ihr Blasen überkleben.
  • Panzertape* - besorgt ihr euch vorher, damit klebt ihr eure Fersen zu. Auch nach 20 km bekommt ihr dann keine Blasen!
  • Original BW Unterhemd*. Kauft euch zwei zusätzliche. Ihr werdet sehr viele dieser Dinger verschwitzen und werdet froh sein, wenn ihr zusätzliche habt. Es gibt von der BW nur 3, und die sind zu wenig! 2x kaufen, dann habt ihr genügend T-Shirts zum wechseln (glaubt mir einfach...).
  • Pinzette, um Zecken zu entfernen* & eine Zeckenzange (beides kaufen und mitbringen! Das eine ist für euch, das andere für die Kameraden - die es dann verlieren... wie so oft ... ). Lass die Finger von den üblichen Apotheken-Plastikkackdinger - die taugen nichts und quetschen die Zecken>Infektionsgefahr. Ne spezielle Zange & Pinzette ist das beste, wie hier. So hasst du beides in einem: diese Zange zum herausheben oder Pinzette - je nachdem wie groß der Bock ist und wie schwer oder leicht erreichbar. Und diese Scheckkartenformate sind bei Hund oder Mensch unpraktisch. Und wenn: GANZ LANGSAM herausziehen - dann passiert nix euch. Nicht reissen, kein Drehen, kein Hebeln. Die müsst ihr nicht im Marschgepäck dabei haben - auf der Stube lassen genügt. Und ihr werdet euren Kameraden ne Freude machen: Die haben garantiert nichts.

Tipps für die Kampfstiefel

  • Ein Geheimtipp: Seal-Skinz wasserdichte Socken* - denn eure normalen Kampfstiefel sind nur aus Leder: nach 24h Einsatz im Biwak oder Gelände bei feuchtem Wetter wirds innen nass, dann gibts Reibung und Blasen. Da ist gleich so ein paar bei Feuchtigkeit zu tragen echt super.. Zu meiner Zeit gab es sowas feines leider noch nicht, aber heute habt ihr die Möglichkeit, eure Füße länger trocken zu halten. Ich nutze diese in normalen Stiefeln und nasse Füße sind Geschichte! Sind etwas teuer, das stimmt, aber halten dicht bei nassem Wetter. Und trockene Füße geben keine Blasen! 1 Nummer Größer kaufen: habt ihr Fußgröße 42-43, dann 43-46 kaufen, etc. Oder einfach einszueins passend zur SCHUHgrösse kaufen.
  • Die besten Socken produziert Falke: FALKE Herren Trekking-Socke TK 2*, die genannten Socken zeichnen sich durch gute Passform aus und sind dort verstärkt, wo man sich schnell Blasen holt (Zehen und Ferse). Zieht diese unter eure oliven BW-Socken, dies ist ein weiterer Geheimtipp, Blasen vorzubeugen. Es ist Vorschrift (ZDV), dass ihr immer die BW Socken sichtbar in die Schuhe anziehen müsst - aber es gibt zum Glück keine Vorschrift, die 2 Socken anziehen verbietet :-). Ich empfehle immer 2 Paar Socken in die Stiefel anzuziehen: Schweiss wird aufgesaugt, Blasen vermieden und die Kampfstiefel sitzen besser und scheuern nicht. Denkt auch daran, alle eure Socken nur mit wenig Waschmittel und keinem Weichspüler zu waschen! Jeder Rest von Waschmittel in den Socken weicht zusätzlich eure Fusshaut auf: Blasengefahr (alter Tipp vom Uffz.. - der stimmt).

Der ULTIMATIVE Ausrüstungstipp für den Dienst

Nen Tipp, denn ihr werdet keine haben oder mit eurer ollen Fozzil Uhr auftauchen wollen: Ne Billige, aber wasserdichte Casio Uhr MIT Licht drin. Wie z.B: diese Casio Uhr bei Amazon kaufen*.

Warum? Erstens habt ihr immer ne genaue Uhrzeit.

Zweitens: Habt ihr nen Wecker und braucht euer doofes Handy nicht mit rumschleppen. Ganz ehrlich: 5 Tage Biwak und euer Handy ist dabei? Am besten noch mit Akkupack? Jetzt komm, verarsch mich nicht… Die Mumu deiner Fräundin wird nicht trocken, wenn dein Akku leer ist und du nicht anrufen kannst. Aber dein Stuffz wird dich morgens raus föhnen, wenn du nicht früh genug vom Kamerad oder deiner Casio geweckt wirst. Und für die Akkudose kannst du dir paar Riegel mitnehmen. Die halten dich fit, die Lithiumbatterien nicht.

Drittens: du hast ne MINILAMPE drin. Stockdunkel? Akku vom Doofphone ist leer und der Akkupack beim Kameraden steckt in seiner Unterhose zum Aufwärmen der Klöten? Dann freust du dich, wenn du ne kleine Lampe am Handgelenk hast, die blinkt im Stockdunkelwald und du auch siehst, welche Richtung du aussem Schlafsack aussteigen kannst. Hab gehört, in so nem Schlafsack kann es dunkel sein. Also, die neuen.

Viertens: das ding sollte mindestens 50m Schwimmdicht sein - dann schaffst du auch die Schwimmprüfung ohne Uhr abfummeln zu müssen. Wenn du tauchen musst, nimm 100m Dichtheit. Die genannte Uhr kostet nicht mal nen Zwanni und ist 100m dicht.

Fünftens: Hast nen wasserdichten Plastikbomber mit Minilampe und Wecker am arm, wird es dir auch egal sein, wenn du dich im Matsch oder in den Graben wirfst. Oder von der HiBa über ne Holzlatte kugelst. Bei deiner Achsotollen-Fozzil-Uhr wirst dich nicht ins Feld werfen.

Sechtens: Beim NACHTALARM machen die Uffze auch nicht immer für euch das Licht an. Da seid ihr froh, wenn ihr ne Minilampe am Handgelenk habt, um den Weg zum Spind zu finden...

Die genannte Casio langt dicke und ist unauffällig schwarz. Ne schlichte G-Shock tut es auch, was gescheites kostet aber um die fünfzig euro.

Ich hab dir übrigens die 100m Variante von Casio ausgesucht. Dann kannst du auch nach der Gewehrattrappe im Pool tauchen, wenn du die Schwimmprüfung ablegen musst 🙂 Hier meine Empfehlung: diese Casio Uhr bei Amazon kaufen*.